RESTPLÄTZE TÖRN

 

KANAREN VOR WEIHNACHTEN

16.-23.12.2017

ab Arrecife

___________

Schleusentörn

25.+26.11.2017

1 Platz frei

Schleusentörn

09.12.2017

3 Plätze frei

Sie erreichen und zu folgenden Zeiten:

 

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

 

 HOTLINE:

+49

(0)2306-9410691 

 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!____________

 

Wir tragen Sie auch gerne in unseren Newsletter-Verteiler ein.

 

Bitte klicken Sie hier:

Mittel-Dalmatien

Die Inseln Mittel-Damatiens

 

Šolta (43°27' N 016°12' E)

Nicht das die Insel sonderlich Spektakuläres zu bieten hätte. Aber sie ist wegen der Nähe zum Tourismushighlight Trogir eine gute Übernachtungsalternative. Besucher erwartet hier eine grüne, üppige Landschaft. Ein wunderbarer Ort zum Innehalten und Ausspannen.

Tipp: Maslinica, ein Örtchen an der Westspitze Soltas mit sehenswertem Renaissance-Palast aus dem 18. Jahrhundert.

Der kleine Kommunalhafen ist durch vorgelagerte Inseln gut geschützt.

 

Brač (43°20' N 016°27' E)

An der Nordküste liegt Splitska, eine Kleinstadt, die an vergangene Zeiten erinnert. Touristen sind hier eher selten anzutreffen. Eine Marina gibt es nicht. Dafür bietet die Pier im Zentrum Platz für Boote sowie Wasser und Strom. Highlight auf der Insel ist eine Herakles-Statue aus dem 3. Jahrhundert, die in einem Steinbruch aus dem Fels herausgearbeitet wurde.

Unweit findet sich Pučišća. Der Ort liegt direkt neben dem berühmten Steinbruch mit dessen marmorähnlichen Kalkstein das Weiße Haus, der Petersdom und der Reichstag gebaut wurden. Anlegestellen gibt es an der Stadtpier (Murings). Einkaufen, Schlemmen und altes Steinmetzhandwerk lassen es auch an Land nicht langweilig werden.

Im Westen der Insel liegt Milna mit einer gut ausgebauten ACI-Marina. Wer noch nie kurz vor dem Sonnenuntergang Milna angefahren hat, weiß nicht was Romantik ist. Die malerische Altstadt bietet aber auch bei einem Landgang allerlei Schönes.

 

Brac Kroatien Küste Brač

 

 

Das Biokovo-Gebirge

Entlang der mitteldalmatinischen Adriaküste erstreckt sich der Nationalpark Biokovo-Gebirge. Wasserarm und karg erheben sich seine Berge bis zu 1.800 m über die Küstenlandschaft. An seinem Fuße reihen sich einige besuchenswerte Städtchen, deren Strände auch zum Baden einladen.

 

Omiš (43°26' N 016°42' E)

Die hübsche Kleinstadt nahe Split liegt eingebettet zwischen Adria und einem schroffen, steil aufragenden Küstengebirge. Die kleine Pier, in der Fischerboote eine malerische Idylle schaffen, sollte nur für einen Zwischenstopp genutzt werden. Die parallel verlaufende Küstenstraße ließe einen in der Nacht kaum ein Auge zu machen. Dennoch: in Omiš mündet der wildromantische Fluss Cetina auf dem 'Rafting'-Touren angeboten werden.

 

Brela (43°22' N 016°56' E)

Eine Marina mit 100 Liegeplätzen (allerdings vor Wind ungeschützt) und jede Menge guter Konobas.

 

Baška Voda (43°21' N 016°57' E)

Hier kann man zwar gut baden, aber Liegeplätze sind rar.

 

Makarska (43°18' N 017°01' E)

Wer den Abend lebhaft verbringen will, ist in Makarska richtig. Eine Uferpromenade unter Palmen und eine pittoreske Altstadt laden zum Flanieren, zahlreiche Cafes und Restaurants zum Verweilen ein.

 

Tučepi (43°16' N 017°3' E)

Der Ort gibt nicht viel her. Aber wenn andere Liegeplätze in der Nähe belegt sind, findet sich in der hiesigen Marina eine nette Alternative.

 

 

 

Istrien

Kvaner Bucht

Norddalmatien

Die Städte

Süddalmatien

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Adriatic Sailing Team GmbH 2017